Sofortlabor

Rotor

NEU bei uns: Lipase (pancreatic) Test für Hunde und Katzen

Sofort-Labor hilft bei der Diagnose

Je schlechter geht es dem Patienten desto schneller sind die Laborbefunde erforderlich um die richtige Diagnose zu stellen. Nur bei einer richtigen Diagnose kann eine Therapie erfolgreich sein.

Nur Durchfall oder Vergiftung?

Nur Erbrechen oder schon Nierenversagen?

Die Antworten können nicht immer über das Wochenende warten.

Der Patient braucht Sofortlabor.vetscan2

Notwendige Therapie kann unmittelbar eingeleitet werden

ABC Vet

Folgende Untersuchungen  können vor Ort  durchgeführt werden:

Blutbild:  hämatologische Parameter

Klinische Chemie, Elektrolyte

Schilddrüse: Thyroxin (T4)

Diabetes Monitoring: Fructosamineurolyser

Fructosamin, ein idealer Parameter für die Überwachung von diabetischen Tieren. Eine einzelne Messung von Fructosamin gibt bereits Hinweise auf die durchschnittliche Glukosekonzentration in den vorangegangenen 1-2 Wochen.

Lipase (pancreatic) Test

Mit der enzymatischen Lipase Methode DGGR, welche als sehr genau und spezifisch bei der Erkennung von Pankreatitis bei Tieren gilt, ermittelt dieser Test die Lipase-Anzahl.
Dieser sehr effektive Biomarker hat eine über 95 prozentige Übereinstimmung beim Vergleich mit anderen gewebe- und spezienspezifischen quantitativen Immunassays.

Als häufige Ursache für Lipase-Erhöhungen ist eine Pankreas-Erkrankung zu nennen, daneben kommen Erkrankungen des Magen-Darmtrakts, abdominale Karzinome, Lebererkrankungen und Nierenfunktionsstörungen (verringerte Ausscheidung) in Betracht.

Entzündungsstatus bei Hunden: cCRP

C-reaktives Protein (CRP) ist ein Akute-Phase-Protein; der CRP-Wert des Serums steigt bei Tieren, die an Infektionen oder Entzündungen leiden, sehr schnell sehr stark an. Der Wert korreliert mit dem Ausmaß und der Aktivität der kausativen Erkrankung.

Indikation  cCRP

Bakterielle Infektionen oder Traumata nach Operationen können eine massive Erhöhung des CRP bewirken. Die Messung des CRP und dessen Verlauf ist beim Hund in den folgenden Situationen hilfreich:

– Nachweis von entzündlichen Veränderungen, bei normaler Leukozytenzahl
Verlaufskontrolle einer Antibiotikum-Behandlung mit bekannter bakterieller Infektion
– Verlaufskontrolle einer Therapie mit NSAIDs und Steroiden
– Früherkennung einer intrauterinen Infektion oder von Gewebsnekrosen, die zu einem Abort führen
Früherkennung von postoperativen Komplikationen als Hinweis auf eine Infektion
Gewebsnekrose z. B. infolge einer Pankreatitis
Nachweis von Entzündungen bei Myelosuppression (Chemotherapeutika, Leukämie)  

Normalwert:  Werte < 10 µg/ml  können als normal bezeichnet werden.

Gerinnungsdiagnostik INR (Quickwert, Prothrombinzeit)

Der Wert gibt Aufschluss darüber, wie aktiv das Gewebsthromboplastin ist, das wesentlich an der Blutgerinnung beteiligt ist. Die Untersuchung wird bei folgenden Erkrankungen durchgeführt:

  • Cumarinvergiftung Rattengift
  • Vitamin-K Mangel (schwere Leberkrankheiten, gestörte Aufnahme von Vitamin K aus dem Darm) Blutgerinnungsstörungen
  • Mangel an Fibrinogen

 

Weitere Schnelltests vorhanden u.a.:

Urinstatus

Giardiennachweis

Blutnachweis im Kot

Neben dem Sofort-Labor können auch weitere Parameter und umfangreiche Patientenprofile im externen Labor erstellt werden.

Dazu gehören insbesondere Untersuchung der Herzfunktion.

Die Ergebnisse der meisten externen Untersuchungen werden oft binnen 24-48 Stunden verfügbar. Bitte fragen Sie im Einzelfall danach.

Tiergesundheitszentrum Aggertal Dr. Jacek Gawda - Impressum - Jobs